Event Lexikon
Lexikon

Das allbuyone Event Lexikon erklärt Begriffe, fachliche Ausdrücke und gängige Bezeichnungen aus der Eventbranche.
Gehen Sie auf einen Buchstaben von A bis Z, oder wählen Sie direkt einen Begriff aus.

Skirting

Ein Skirting bezeichnet eine spezielle Konfektionierungsart. Skirtings mit Moltonstoffen dienen als Sichtschutz oder Dekoration. Für ein Skirting wird der Moltonstoff in Falten gelegt. Diese nennen sich "Kräuselfalten" oder "Plisseefalten". Anschließend wird der Stoff wie ein Rock um einen Tisch oder an Vorderkanten von anderem Mobiliar oder Bauteilen gelegt, die es zu verdecken gilt. Hierdurch können günstige Leihmöbel oder Bühnenelemente verdeckt und optisch aufgewertet werden.

Der Begriff "Skirting" leitet sich vom englischen Wort "Skirt" für "Rock" ab. Der Ausdruck beschreibt die Vorgehensweise bei der Verkleidung der Möbel und Bauteile.

Skirtings finden häufig bei Sitzveranstaltungen und Caterings, so wie in der Gastronomie oder auch als Verkleidung von Rednerpulten Verwendung.

Der Unterschied zwischen einem Skirting und einer Tischhusse ist, dass ein Skirting keine angenähte Tischdecke besitzt. Diese kann natürlich zusätzlich benutzt werden.

Eine einfache Anbringung der Skirtings ermöglicht entweder eine Konfektionierung mit Klett-Flauschband (Velcroband) oder durch entsprechende Clips. Mit ein wenig handwerklichem Geschick lassen sich kostengünstige Skirtings auch mit unkonfektionierter Molton Meterware mittels einem Tacker drapieren.

Relevante Artikel aus unserem Event Lexikon
Alle Informationen in unserem Lexikon erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität. Für den Einzelfall wird auf die rechtsberatenden Berufe verwiesen. Stand September 2016
nach oben