Event Lexikon
Lexikon

Das allbuyone Event Lexikon erklärt Begriffe, fachliche Ausdrücke und gängige Bezeichnungen aus der Eventbranche.
Gehen Sie auf einen Buchstaben von A bis Z, oder wählen Sie direkt einen Begriff aus.

Drängelgitter

Drängelgitter ist eine umgangssprachliche Bezeichnung für ein mobiles Absperrgitter. Das Drängelgitter kann als solches nicht genau erklärt werden, da es teilweise sogar zwei gegensätzliche Anwendungen beschreibt.

Mannesmanngitter werden häufig als Drängelgitter bezeichnet. Bei Mannesmanngittern (auch Hamburger, Luxemburger oder Manrovia- Gitter genannt) handelt es sich um selbststehende, hüfthohe Absperrzäune die keine besonderen Sicherheitsaspekte erfüllen. Diese Absperrgitter können leicht überstiegen werden und kommen bei höherem Personendurck auch leicht zu Fall.

Alternativ verwenden Viele das Wort Drängelgitter auch als umfallsichere Bühnengitter (Crashbarriers, Gigs, Wellenbrecher). Diese Absperrgitter sind dazu gedacht, den entstehenden Druck drängender Menschenmassen aufzuhalten. Diese sogenannten Wellenbrecher kommen bei Konzerten mobil zum Einsatz und verhindern Unfälle im Zuschauerbereich. In Fußballstadien sind Wellenbrecher etwa in Tribünenbereichen fest installiert.

Alle Informationen in unserem Lexikon erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität. Für den Einzelfall wird auf die rechtsberatenden Berufe verwiesen. Stand September 2016
nach oben