Event Lexikon
Lexikon

Das allbuyone Event Lexikon erklärt Begriffe, fachliche Ausdrücke und gängige Bezeichnungen aus der Eventbranche.
Gehen Sie auf einen Buchstaben von A bis Z, oder wählen Sie direkt einen Begriff aus.

Bodenbelag schwer entflammbar

Schwer entflammbarer Bodenbelag

Flammschutzzertifizierte Bodenbeläge gehören zu den schwer entflammbaren Materialien. Sie entsprechen den hohen Sicherheitsanforderungen an die Brennbarkeit und Brenneigenschaften von Baustoffen und Bauprodukten. Sind Bodenbeläge durch bestimmte Brandschutzzertifikate ausgewiesen, dann sind sie für die Verwendung in öffentlichen Bereichen, auf Events, im Messebau, Ausstellungsbau, sowie für den Einsatz in Theatern zugelassen.

Bodenbeläge sind demnach schwer enflammbar genormt, wenn sie der Norm DIN 4102-B1 entsprechen, oder nach DIN EN 13501-1 mit der Klassifizierung Bfl bzw. Cfl-s1 ausgewiesen sind.

Detail- Informationen:
Ein schwer entflammbarer Bodenbelag kann durch diverse Brandschutzzertifikate gekennzeichnet werden. In Deutschland ist die ältere, aber bis auf weiteres noch gültige Norm B1 nach DIN 4102 = schwer entflammbar weit verbreitet. Für Frankreich gilt beispielsweise die Norm M1, die mit der deutschen Norm DIN 4102-B1 vergleichbar ist. Diese beispielhaften länderspezifischen Normen wurden seit 2002 durch ein europaweit geltendes Klassifizierungssystem für die Beurteilung des Brandverhaltens DIN EN 13501-1 ersetzt und durch diverse neue Prüfkriterien ergänzt.

So beinhaltet die EU-Norm mehr Klassen. Die Prüfung von Bodenbelägen wird darin gesondert beschrieben. ("fl" für flooring). Die europäische Baustoffklassifizierung berücksichtigt erstmals auch Brandnebenerscheinungen. Hierzu gehört etwa das brennende Abfallen bzw. Abtropfen ("d" für Droplets) oder die Rauchentwicklung ("s" für smoke).

Dadurch ist es nicht möglich die B1 Norm direkt mit der EN Norm zu vergleichen. In der europäischen Norm zur "Klassifizierung von Bauprodukten und deren Brandverhalten" weisen die einzelnen Baustoffklassen exaktere Informationen aus. Dies wurde mit der DIN 4102 auch geprüft, aber nicht einzeln ausgewiesen.

Was bedeutet nun die EN - Klassifizierug "DIN EN 13501-1 Cfl-s1" für einen Bodenbelag?

  • DIN EN 13501 - 1 ist die Abkürzung für die Klassifizierungsnorm. Sie legt das Verfahren zur Klassifizierung des Brandverhaltens von Bauprodukten fest.
  • B und C sind die Klassen des Bauproduktes ("schwer entflammbar", vergleichbar mit B1).
  • "fl" ist eine Abkürzung für flooring, der Bodenbelag der gesondert behandelt wird.
  • "s" ist die Abkürzung für "smoke". Ist ein Stoff als s1 ausgewiesen, bedeutet dies keine oder kaum Rauchentwicklung.
  • "d" steht für "droplets" und behandelt das brennende Abtropfen eines Baustoffes.



Alle Informationen in unserem Lexikon erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität. Für den Einzelfall wird auf die rechtsberatenden Berufe verwiesen. Stand September 2016
nach oben