Event Lexikon
Lexikon

Das allbuyone Event Lexikon erklärt Begriffe, fachliche Ausdrücke und gängige Bezeichnungen aus der Eventbranche.
Gehen Sie auf einen Buchstaben von A bis Z, oder wählen Sie direkt einen Begriff aus.

Klebeband Definition

Klebeband ist eine allgemeine Bezeichnung für klebende, streifenförmige Trägermaterialien, die oft aus Kunststofffolien bestehen. In der Veranstaltungsbranche wird Klebeband zu diversen Reparatur- und Fixier-Arbeiten benutzt.
Für den idealen Anwendungsbereich gibt es verschiedene Klebebandsorten, die verschiedene Eigenschaften besitzen und aus unterschiedlichen Materialien bestehen.
Die Kunststofffolien bestehen häufig aus PVC (Polyvinylchlorid) oder PP (Polypropylen).

Gewebeklebeband

Gewebeklebeband ist besonders festes Klebeband für hohe Beanspruchung. Es ist das meist gebrauchte Klebeband in der Veranstaltungstechnik, da es vielen Strapazen standhalten kann. Das Gewebe ist besonders reißfest und hat eine sehr starke Klebkraft. Das Klebeband wird durch ein Polyestergewebe verstärkt. Durch die Gewebestruktur ist es in Längsrichtung sehr klebestark, in Querrichtung kann man es aber einfach abreißen. Das Klebeband wird auch als Panzerband, Panzertape, Duct Tape und in der Veranstaltungsbranche besonders als Gaffa Tape bezeichnet. Es passt sich seinem Untergrund gut an und lässt sich, je nach Variante des Bandes, rückstandsfrei wieder abziehen.
Das Gewebeklebeband ist in den meisten Fällen wasserdicht und eignet sich zum Abdichten und Reparieren ebenso wie zum Markieren.

PP-Klebeband

Klebebänder aus Polypropylen werden meist mit einer Acrylatdispersion beschichtet, die als Kleber dient. Der Kleber hat den Vorteil alterungs- und lichtbeständig zu sein. Dieses Klebeband besitzt eine besonders hohe Klebkraft und gutes Anhaftvermögen. Diese Art von Klebeband mit Acrylatkleber ist leise abzurollen, andererseits aber schwer zu verarbeiten und hält keinen großen Temperaturschwankungen stand.

Eine Alternative zum Acrylatkleber ist Hotmelt-Kleber bzw. synthetischer Kautschuk. Dieser Kleber besitzt ein angenehmes Anhaftvermögen und eine erstaunliche Dauerklebekraft, obwohl es gleichzeitig gut abzurollen ist. Das Klebeband eignet sich besonders gut für das maschinelle Verschließen von Kartons.
Auf der anderen Seite ist zu beachten, dass das Band ein lautes Geräusch beim Abziehen erzeugt und keine große Temperaturbeständigkeit besitzt. Zudem sind die physikalischen Eigenschaften des Materials nicht beständig.

Eine dritte Variante ist Naturkautschuk-Kleber für die Klebkraft des PP Klebebandes. Der Kleber ist umweltneutral und gibt kaum Dämpfe ab. Klebebänder mit diesem Kleber besitzen eine gute Klebkraft auf schwierigen Untergründen und eine gute Ablösbarkeit. Das Material haftet sehr schnell, ist temperaturfest und widerstandsfähig gegenüber von Verformungen.

PVC Klebeband

PVC besteht zu einem großen Anteil aus Chlor. Durch Hinzugabe von verschiedenen Materialien wird PVC zu einem licht- und witterungsbeständigen Material.
Im Ursprungszustand ist PVC ein sprödes Material, das aber durch Weichmacher und Stabilisatoren zu einem weichen, formbaren und für technische Anwendung geeignetem Verbrauchsmaterial wird.
Die wichtigsten Eigenschaften von PVC sind die Folgenden: Das Material ist widerstandsfähig und reißfest. Außerdem ist es hitzebeständig, alterungsbeständig, UV-stabil, haftet auf den verschiedensten Oberflächen, ist unempfindlich gegen Feuchtigkeit, universell einsetzbar und leise abrollend.

Alle Informationen in unserem Lexikon erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität. Für den Einzelfall wird auf die rechtsberatenden Berufe verwiesen. Stand September 2016
nach oben