Event Lexikon
Lexikon

Das allbuyone Event Lexikon erklärt Begriffe, fachliche Ausdrücke und gängige Bezeichnungen aus der Eventbranche.
Gehen Sie auf einen Buchstaben von A bis Z, oder wählen Sie direkt einen Begriff aus.

Stagehands und Roadies

Stagehands, Steelhand, Rigger und Roadies

Hands sind Arbeitskräfte, die im Bühnenbau, der Veranstaltungstechnik und für die Licht & Tontechnik beim Aufbau und Abbau von Eventequipment behilflich sind. Die Bezeichnung sagt meist nichts über die Qualität der Arbeitskräfte aus. Diese Personen können sowohl Hilfsarbeiter aus Handwerksberufen oder auch technisches Fachperonal darstellen, die über Kenntnisse der hohen Sicherheitsstandards im Eventbereich verfügen. Bei Höhenarbeit, dem Rigging und zur Steuerung von Staplern und Kränen, sowie zur Inbetriebnahme von technischen Anlagen sind Befähingungsnachweise verpflichtend. In Deutschland werden oft freiberufliche Hands für das Zuarbeiten von Technikern angestellt. Rigger montieren das "Rig", also Bauten aus Traversen. Befestigen die Bühnenbeleuchtung, Scheinwerfer und Dekorationen am Rig. Hierzu sind diese durch Klettergurte gesichert. Die Aufgabengebiete von Stagehands und Roadies sind vielfältig. Der komplette Auf- und Abbau von Bühnenböden, Bühnenelementen, Lautsprechertürmen und FOH (front of house), sowie das Verkabeln und Bestuhlen von Veranstaltungsbereichen soll beispielhaft als kleiner Teil des weitläufigen Arbeitsbereiches aufgeführt werden. Auch während Events sind diese Personen für dem Umbau von Bühnenbildern, als Spotfahrer oder mit sonstigen Aufgaben der Licht & Tontechnik betraut.

Alle Informationen in unserem Lexikon erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität. Für den Einzelfall wird auf die rechtsberatenden Berufe verwiesen. Stand September 2016
nach oben