Event Lexikon
Lexikon

Das allbuyone Event Lexikon erklärt Begriffe, fachliche Ausdrücke und gängige Bezeichnungen aus der Eventbranche.
Gehen Sie auf einen Buchstaben von A bis Z, oder wählen Sie direkt einen Begriff aus.

Gaze ist ein Netzgewebe

Was ist Gaze?

Gaze ist ein Netzgewebe welches aus unterschiedlichen Materialien hergestellt werden kann. Die Haupteigenschaft des Gewirkes ist seine Durchlässigkeit, eine hohe Reißfestigkeit und Formanpassungsfähigkeit. Je nach Beschaffenheit kann Gaze für unterschiedliche Zwecke genutzt werden.

Das Netzgewirke kann sehr dicht oder auch sehr offen gewebt werden. Grob strukturiertes Netzgewebe ist durchlässiger für Licht, Luft oder Flüssigkeiten.

Gaze Material

Ein Netzgewebe wird aus unterschiedlichen Materialien in vielen Branchen verarbeitet. Baumwollgaze etwa ist ein flachgewebter Verbandstoff und als Wundgaze oder Mull bekannt. Metallgaze ist ein robustes und formanpassungsfähiges Netz, welches häufig in der Industrie und der Automobilbranche für Reparaturen, z.B. von Rissen in einer Karosserie, verwendet wird (Gitter). Als halbdurchlässiges Siebgewebe wird Gaze auch für die Buchherstellung benötigt. Gaze aus Kunststoff wird in der Landwirtschaft als Insektenschutzgaze und Schattiernetz, oder auf Baustellen als Gerüstnetz und Containernetz verwendet. Auch Privathaushalte setzen Gaze zum Sichtschutz an Zäunen oder als Balkonsichtschutz sowie als Sonnensegel ein.

PE- Gaze - ein Netzgewebe aus Polyethylen HD

Ein besonders robustes und hochreißfestes Netzgewebe wird aus PE HD hergestellt. Die Kunststoffgaze aus Polyethylen eignet sich als Sichtschutznetz und Windschutznetz für eine Vielzahl von Anwendungen im Eventbedarf. Das hochreißfeste Plastiknetz ist u.a. formstabil und witterungsbeständig. Gaze Kunststoffnetze können nach Maß genäht werden und lassen sich zur Anbringung individuell konfektionieren. Das PE Kunststoffnetz sowie auch Netzvinyl kann als Werbeblende auch bedruckt werden.

Eigenschaften Gaze Netzgewebe

Polyethylen Kunststoffnetze bietet neben der Winddurchlässigkeit in erster Linie eine enorme Reißfestigkeit. Das Netzgewebe kann aufgespannt und gedehnt werden und bleibt trotzdem formstabil. Die PE Gazen bieten eine hohe Bruchdehnung.

PE Gaze ist:

  • witterungsbeständig
  • UV-beständig (1-2 Jahre) oder UV-stabilisiert (bis zu 10 Jahre)
  • wasserabweisend und verrottungsbeständig
  • beständig gegen Öle, Laugen, Säuren, Alkohole, Benzin
  • temperaturbeständig von ca. -30° C bis zu 80° C
  • hochreißfest und formanpassungsfähig
  • je nach Struktur: winddurchlässig, lichtdurchlässig, blickdicht
  • farbecht
  • schallecht
  • optional: schwer entflammbar mit B1 Zertifikat nach DIN 4102


Detaillierte Angaben folgen weiter unten.


Gaze Netzgewebe in unterschiedlichen Strukturen

Je nach Verwendungszweck kann das Netzgewebe sehr grob- oder auch feinmaschig gewebt sein. Die Struktur des Kunststoffnetzes bestimmt über die unterschiedlichen Eigenschaften. Je offener das Netz, desto weniger Blickdichte bietet das Gewebe, dafür aber mehr Winddurchlässigkeit. Je engmaschiger das Netzgewebe, desto schall- , regen- und winddichter wird das Kunststoffnetz. Besonders dicht gewebte PE Gazen bieten eine hohe Blickdichte.

PE Netze Anwendung:

  • als geöste Zaunblende zum Wind- und Sichtschutz
  • als Werbeblende, bedrucktes Meshgewebe für Bauzäune, Fassaden und Gerüste
  • Bühnengaze zum Verkleiden von Bühnen und Tribünen (Stagemesh)
  • bedrucktes Netzvinyl als Bühnenhintergrund und als licht- und luftdurchlässiger Stoff zur Bühnendekoration
  • Soundgaze (PA Gaze) zum Schutz der PA - Musikanlage bei Freiluftveranstaltungen
  • Sprinklergaze als durchlässiges Gewebe zur Deckenabhängung (Sprinklernetz)
  • Rasenschutzgaze zum Schutz vor Flurschäden auf dem Open Air Gelände


UV- stabile Sicht- und Windschutznetze

Da Kunststoffgazen meist im Freien zur Anwendung kommen, kann das Netzgewebe für den Langzeiteinsatz auch UV-beständig hergestellt werden. Je nach Sonneneinstrahlung und Art der verwendeten UV Gaze kann mit einer UV Stabilität zwischen 8 und 10 Jahre gerechnet werden.


Gaze schwer entflammbar

Für einen sicheren Einsatz in der Öffentlichkeit (z.B. auf Veranstaltungen) ist Gaze auch B1 zertifiziert nach DIN 4102 erhältlich. Das Wind- und Sichtschutznetz ist damit schwer entflammbar und entspricht den geltenden Brandschutznormen der Eventbranche. Wissenswert: schwer entflammbares Netzgewebe ist nur für etwa 1 bis 2 Jahre UV-beständig.

Reißfestigkeit des Netzgewebes aus PE HD

Bedingt durch das verwendete Material sowie die besondere Herstellung ist die hochwertige Kunststoff- Gaze aus PE HD enorm reißfest. Die Reißfestigkeit wird in offiziellen Prüfverfahren in Längs- sowie Querrichtung bestimmt. Der arithmetische Mittelwert für die Höchstzugkraft der Gaze 203 beläuft sich längs bei 371 N und quer bei 622 N.


Farbechtheit von PE HD

Die Farbechtheit gibt an, wie lange die Farben eines Gewebes unter Witterungseinflüssen (Sonne, Regen, Schnee) ihre Brillianz erhalten. Um eine pauschale Aussage zu treffen, lässt sich feststellen: Schwarze, weiße, grüne und blaue Sichtschutznetze erhalten Ihre Farbbrillanz über lange Zeit. Gelbanteilige Kunststoffnetze (gelbe, rote und orange PE Gazen) verblassen unter UV Licht schneller.


Wie wird Gaze hergestellt?

Netzgewebe sind Maschenwaren. Man unterscheidet zwischen von Hand und industriell hergestellten Netzen. PE Gazen sind gewirkte Textilien, die auf speziellen Wirkmaschinen produziert werden und ausschließlich maschinell hergestellt werden können. Diese Wirkware unterscheidet sich von den in Handarbeit hergestellten Maschenwaren, wie das Stricken oder Häkeln, wie folgt:

  • Stricken oder Häkeln: ein Faden verläuft horizontal entlang der Maschenreihe
  • Industrielle Wirkware: der Faden bildet übereinanderstehende Maschen. Der Fadenverlauf ist senkrecht. Zusammen mit dem benachbarten Faden bildet er ein Maschenstäbchen.


Herstellung von PE Gaze

PE Kunststoffnetze werden aus einer doppellagigen Polyethylen-Folie (PE-Folie) hergestellt. Eine Folie hat eine Folienstärke von ca. 78 µ.


Bei der Herstellung wird die PE-Folie zunächst in 4,2 mm breite Streifen geschnitten. Anschließend werden die Streifen gewärmt und gezogen. Dadurch erreichen die Streifen das Sechsfache ihrer Länge. Die Fadenbreite verringert sich dabei auf 1,5 mm, die Fadenstärke auf 30 µ. Im nächsten Schritt wird der Faden nochmals erwärmt, wodurch er erneut schrumpft. Dieses Verfahren gewährleistet einen besonders stabilen Faden mit einer hohen Reißfestigkeit, auch unter besonderer Zugbelastung.


Pro Meter Gaze werden 205 Fäden benötigt, für die Breite von einem Meter werden somit 3 x 205 Fäden benötigt. Diese werden in der Herstellung auf spezielle Rollen aufgewickelt und anschließend auf Ketten-Wirkmaschinen (Kettenwirkware, siehe Bild unten) gebracht.


PE Gaze Kettengewirk



Jeder maschenbildende Faden verläuft in Längsrichtung im Zickzack durch die Ware, dadurch lässt sich das Gewirk nicht aufziehen. Die Wirkmaschine ist mit 3 Nadelebenen ausgestattet, die durch die Bändchen geführt sind. Alle 3 Ebenen bewegen sich dreidimensional. Je nach Dichte der Maschenstruktur ergeben sich unterschiedliche Grammaturen sowie verschiedene Werte von Winddurchlässigkeit und Blickdichte.


Gaze mit Randabschluss

Die Seitenkanten können während des Wirkprozesses auf zwei unterschiedliche Arten hergestellt werden:

  1. Normaler Randabschluss: Bei einem normalen Randabschluss wird der äußerste Schussfaden nach innen geführt, sodass eine leichte Verstärkung am Rand entsteht.

  2. Randabschluss mit Knopflochleiste: Bei einem Randabschluss mit Knopflochleiste wird die Nadel so durch die Musterkette geführt, dass nach einem definiertem Abstand der Schussfaden (der durchgeführte Faden) eine Öffnung frei lässt - das Knopfloch. Hierdurch wird die Gaze zwar am Rand nicht verstärkt, aber eine Befestigung mittels Kabelbindern oder Karabinern wird erheblich vereinfacht.


Konfektionierungsmöglichkeiten der Gaze

Die fertige Gaze kann je nach Einsatzzweck für eine Anbringung unterschiedlich konfektioniert werden:

  • verstärkter Saum mit Metallösen
  • Klett- und Flauschband
  • Keder
  • Reißverschluss


Reinigung von PE-Gaze

Gaze aus Polyethylen ist sehr pflegeleicht. Das Plastiknetz kann mit herkömmlichen Reinigungsmitteln oder Wasser gereinigt werden. Da Gaze ein wasserabweisendes und nicht saugendes Gewebe ist, stellt der Reinigungsprozess keinerlei Gefahr für die weitere Verwendbarkeit des Netzgewebes dar.


PE Gaze richtig lagern und transportieren

Da Gaze aus Polyethylen besteht, ist sie empfindlich gegen Hitze. Ab einer Temperatur von ca. 75°C beginnt das Material zu schrumpfen. Besondere Vorsicht ist bei in Folie verpackten Gazen geboten. Hier kann sich bei sommerlichen Temperaturen ein Hitzestau in der Verpackung bilden. Um eine Unversehrtheit auch bei hohen Temperaturen zu gewährleisten, sollte das Netzgewebe unverpackt gelagert und transportiert werden. Achten Sie bei langen Transporten auf gute Belüftung. Um Knicke zu meiden sollte das Material liegend, am besten auf Rollen gelagert werden.



Gaze 201

Dieses Kunststoffnetz aus PE ist sehr grobmaschig und bietet demnach eine hohe Licht- und Luftdurchlässigkeit. Die Winddurchlässigkeit des Gewebes beläuft sich auf ca. 50 %. Das sehr offene Netz bietet die höchste Schalldurchlässigkeit. Als Soundgaze bietet es relativ wenig Sichtschutz, sorgt dafür aber für beste Beschallungsqualität. Das Gewicht des Netzes beläuft sich auf ca. 125 g/m². Das Netzgewebe ist B1 zertifiziert und für 1 bis 2 Jahre UV-beständig.

Gaze 202

Gaze 202 wird auch als PA Gaze oder offene Bühnengaze bezeichnet. Dieses Netzgewebe bietet eine grobmaschige Struktur und ist dadurch zu ca. 37% winddurchlässig und schalldurchlässig. Das recht offene Kunststoffnetz spendet dafür weniger Sichtschutz. Erst ab einem Betrachtungsabstand von ca. 25 m ist das Kunststoffgewebe blickdicht. Diese Gaze kann an besonders windigen, exponierten Stellen montiert werden. Als Schattiernetz eignet sich dieses Gewebe weniger. Das Kunststoffnetz bietet ein leichtes Gewicht von etwa 140 g/m2. Bühnengaze ist B1 zertifiziert und für 1 bis 2 Jahre UV-beständig.

Gaze 203

Das etwas dichtere Kunststoffnetz ist mit einer Winddurchlässigkeit von ca. 27% ausgestattet. Ein Kompromiss aus Windschutznetz und Sichtschutznetz. Im Eventbedarf wird es häufig als Bühnengaze, Rasenschutzgaze oder Zaunblende für windiges Gelände verarbeitet. Das Netzgewebe ist ab einem Betrachtungsabstand von etwa 11 m blickdicht. Die UV-Stabilität behält auch dieses Netzgewebe für ca. 2-3 Jahre bei. Gaze 203 wird auch als Gerüstschutznetz auf Baustellen oder an Fassaden montiert. Das Windschutzgewebe wiegt ca. 160 g/m². Das Sichtschutznetz ist B1 zertifiziert und für 1 bis 2 Jahre UV-beständig.


Gaze 800

Dieses Netzgewebe wird häufig als Sichtschutz für Zäune oder Bühnen verarbeitet. Als Bauzaunblende oder blickdichte Bühnengaze kann das Material mittels Kabelbinder einfach angebracht werden und formstabil auch über lange Strecken montiert werden. Gaze 800 wird meist zur Einfriedung eines Geländes an Bauzäunen befestigt. Hier leistet das feinmaschige Netz idealen Sichtschutz. Ab einem Betrachtungsabstand von ca. 8,5 m ist das Gewebe komplett blickdicht. Die Winddurchlässigkeit beträgt ca. 20 %. Gaze 800 ist neben schwarz und weiß auch als farbiges Netzgewebe in grün, blau, hellblau, grau, gelb, rot und orange erhältlich. Bunte Sichtschutznetze in B1 Qualität sind etwa für 1 bis 2 Jahre UV-beständig, normal entflammbare Netze für ca. 10 Jahre. Für die Montage des Sichtschutzes kalkulieren Sie bitte ein Ge...

Alle Informationen in unserem Lexikon erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität. Für den Einzelfall wird auf die rechtsberatenden Berufe verwiesen. Stand September 2016
nach oben