Wir sind für Sie da und lieferfähig!

Wichtig: Um Ihnen lange Wartezeiten am Telefon* zu ersparen, nutzen Sie bitte zur Kontaktaufnahme
unbedingt E-Mail oder das Rückrufservice-Formular
zum Kontaktformular

Wir sind im vollem Umfang lieferfähig, die Kollegen im Lager arbeiten, unter Einhaltung der Hygieneregeln, wie gewohnt weiter. Wir versenden Ihre Bestellung wie gewohnt OHNE VERZÖGERUNG!

*Die sonst geltende Telefonnummer wird lediglich von einer Notbesetzung beantwortet, da auch wir zum Großteil aus dem Homeoffice arbeiten. E-Mails lassen sich deshalb derzeit schneller bearbeiten.
tel:+4989122890622
Event Lexikon
Lexikon

Das allbuyone Event Lexikon erklärt Begriffe, fachliche Ausdrücke und gängige Bezeichnungen aus der Eventbranche.
Gehen Sie auf einen Buchstaben von A bis Z, oder wählen Sie direkt einen Begriff aus.

Messebau

Messebau beschreibt die Gesamtheit aller Tätigkeiten, die den Bau von Messeständen betreffen. Eingeschlossen sind dabei die Planung, Auf- und Abbau und auch die Einlagerung. Messebauer sind diejenigen Handwerker, die für den Aufbau der Messestände nach den vorgegebenen Plänen zuständig sind.

Ein Messestand kann ein Systemstand sein oder aber auch ein individuell gestalteter Messestand. So genannte Systemstände oder auch Komplettstände sind im Ganzen zu kaufen und müssen einfach aufzubauen sein. Die Systeme können auch aus einzelnen Modulen zusammengesetzt werden. Individuell gestaltete Messestände sind sehr viel aufwändiger und daher auch teurer, können aber unter Umständen die vertretende Firma besser repräsentieren, da die Bauteile sich auf das Corporate Design und auch auf die firmeneigenen Kommunikations- und Marketingziele abstimmen lassen.

Für das Messedesign gelten die allgemeinen Prinzipien des Kommunikationsdesign. Die Gestaltung des Messestands sollte sich stets nach dem Corporate Design einer Firma richten. Beim Standdesign sind außerdem auch Architektur, Innenarchitektur und Industriedesign für ein erfolgreiches Standdesign zuständig.

Einen Messestand gliedert man für die optimale Erreichung der Kommunikationsziele in vier verschiedene Zonen. Es handelt sich hierbei um:

  • die Orientierungszone, innerhalb derer auf den ersten Blick zu erkennen sein sollte, was an einem Messestand vertreten wird, damit sich der Besucher überlegen kann, ob der Stand relevant ist oder nicht;
  • die Präsentationszone, innerhalb derer das Angebot so präsentiert wird, dass sich der Besucher eigenständig über das Produkt informieren kann;
  • die Besprechngszone, die der letzte öffentlich zugängliche Bereich eines Messestands sein sollte und Platz für vertiefende Gespräche bietet
  • und die Funktionszone, die publikumsfern ist und Funktionsräume für das Personal bietet.


Zum Standbau müssen verschiedene Einzelheiten beachtet werden, wie die oben erwähnte Art des Standbaus, das Stützprofil für die Einrichtung der Räume, Messewandsysteme, Bodenbeläge und Displaysysteme für seriöse Präsentationen.

Im Voraus einer Messeteilnahme muss ein so genanntes Briefing stattfinden, damit der Messestand möglichst sinnvoll entworfen werden kann und alle Kommunikations- und Marketingziele sinnvoll repräsentiert werden.

Relevante Artikel aus unserem Event Lexikon
Alle Informationen in unserem Lexikon erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität. Für den Einzelfall wird auf die rechtsberatenden Berufe verwiesen. Stand September 2016
Sicher Einkaufen bei allbuyone:
eKomi - The Feedback Company Trusted Shops
nach oben